Wie starte ich GainAimPro mit ARA in meiner DAW?

Plugins mit ARA sind extrem nützliche Plugins. Allerdings hat jede DAW ihre Besonderheiten in Bezug auf ARA. In diesem Blog wird erklärt, wie du ARA in deiner DAW nutzen kannst und warum ARA nicht unbedingt erforderlich ist, um effektiv mit GainAimPro zu arbeiten.
How to use ARA for GainAimPro - Thumbnail

1.Braucht meine DAW ARA für GainAimPro?

Nein, für alle DAWs, die ARA noch nicht unterstützen, gibt es zwei zusätzliche Optionen, um den Bearbeitungsprozess von Vocals mit GainAimPro zu verbessern:

1. Audio Suite

In Pro Tools musst du die AudioSuite über das obere Menü aufrufen, indem du auf ‚AudioSuite‘ klickst. Anschließend wähle GainAimPro aus dem Plugin-Menü aus. Um die Wellenform in GainAimPro zu laden, klicke auf den Button unten links ‚Load Audio‘. Jetzt bist du bereit, dein Signal zu analysieren und zu bearbeiten. Um die Änderungen auf deinen Audio-Clip anzuwenden, klicke auf ‚Render‘.

2. Transfermodus

Diese Methode ermöglicht es dir, den Abschnitt, den du bearbeiten möchtest, direkt in GainAimPro aufzunehmen. Sobald du den Clip einrecordet hast, kannst du den wie gewohnt bearbeiten. Hierzu verwende GainAimPro einfach als klassischen Insert. Sobald ein roter Aufnahme-Button links im Interface erscheint, kannst du sicher sein, dass du dich im ‚Transfer-Mode befindest. Um dein Audiosignal aufzunehmen, drücke einfach den Aufnahmebutton und starte die Wiedergabe in deiner DAW. Wenn du den Aufnahmebutton erneut drückst oder die Wiedergabe stoppst, wird die aufgenommene Wellenform in GainAimPro sichtbar.

🚨Wichtig zu wissen!

  1. Wenn bereits ein Teil in GainAimPro aufgenommen wurde und du einen zweiten Clip aufnehmen möchtest, der später in der Timeline kommt, wird der Abschnitt zwischen diesen beiden einrecordeten Teilen nicht hörbar sein.
  2. Wenn du einen in GainAimPro aufgenommenen Clip verschiebst, bleibt die Automatisierung bestehen, was bedeutet, dass du den Clip erneut in GainAimPro aufnehmen musst.

2. Wie benutze ich ARA in meiner DAW

Studio One

In Studio One wird GainAimPro als Clip-Effekt hinzugefügt.

1. Beginne damit, den Clip auszuwählen, den du bearbeiten möchtest.
2. Öffne den Spur-Inspektor, indem du auf das kleine ‚i‘ oben in der Spurliste von Studio One klickst.
3. Klicke neben Event-FX auf ‚Aktivieren‘.
4. Klicke auf das Pluszeichen, um ein neues Event-Plugin einzufügen.
5. Klicke auf den Ordner ‚Event-Editoren‘ und wähle dann GainAimPro aus.

Dies lädt automatisch die VST3-Version von GainAimPro, da Studio One ARA für AU-Plugins nicht unterstützt.

Logic Pro X

Wenn du einen Apple Silicon-Rechner verwendest, musst du GainAimPro in Logic vorerst über Rosetta öffnen.

So geht’s:

1. Schließe Logic.
2. Öffne den Finder und navigiere zu deinem Anwendungsordner.
3. Klicke mit der rechten Maustaste auf das Icon von Logic Pro.
4. Wähle „Informationen“.
5. Aktiviere das Kontrollkästchen „Mit Rosetta öffnen“.
6. Starte deine DAW.

Sobald Logic Pro geöffnet ist, sollte GainAimPro das erste Plugin in deiner Kette sein. Wenn du GainAimPro an zweiter Stelle platzierst, wird es im Transfermodus geöffnet.

Wenn GainAimPro an erster Stelle steht und ein Clip auf deiner Spur liegt, kann es sein, dass kein Audioclip in der GainAimPro-Schnittstelle erscheint. Um dies zu beheben, drücke einfach auf Play in Logic Pro, und der ausgewählte Audioclip wird geladen.

Wenn deine Spur zwei Clips enthält und du zwischen ihnen für die Bearbeitung in GainAimPro wechseln möchtest, wähle den gewünschten Clip aus und drücke erneut auf Play (die Position des Cursors spielt keine Rolle). Der neue Clip wird dann in GainAimPro angezeigt, bereit zur Bearbeitung und Analyse.

Reaper

In Reaper kann ARA direkt über den Clip oder über den Track genutzt werden. 

Clip FX

1. Klicke mit der rechten Maustaste auf den Clip.
2. Gehe zu ‚Take‘.
3. Klicke auf ‚Show FX chain for active take‘.
4. Wähle GainAimPro aus.

Track FX

1. Füge GainAimPro als ersten Insert auf deiner Spur ein.
2. Wähle den Clip auf der Spur aus, den du bearbeiten möchtest.

Nuendo / Cubase

Um ARA in Cubase oder Nuendo zu nutzen, sind deren Pro-Versionen erforderlich. Wenn du eine kleinere Version hast, kannst du GainAimPro im Transfermodus verwenden.

Clip-Erweiterungen

1. Wähle den Clip aus, den du bearbeiten möchtest.
2. Klicke im oberen Menü von Cubase auf „Erweiterungen“.
3. Lade GainAimPro.

Track-Erweiterungen

1. Wähle die Spur aus.
2. Klicke im Menü der Spur auf ‚Erweiterungen‘.
3. Lade GainAimPro.
4. Wähle die Clips auf der Spur aus, die du bearbeiten möchtest.

Jump to these sections

Subscribe jetzt und erhalte einen 5% Gutschein

Kein Spam, ausschließlich News und neue Plugins. Versprochen!

Adjustable Volume Automation

Multilay gives you all the possibilities to create your own sound.

Split your signal into three frequenzy-bands or into transient and sustain, and add up to six FX-modules inside the feedbackloop.

The ducking function, different mix modes and delay time in seconds give you the control you need to find a unique sound faster.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner